Bagan

Die Fahrt mit dem Minibus von Thazi nach Nyaung U, besser bekannt als Bagan dauerte zu unserer großen Überraschung sogar weniger lang als erwartet. So kamen wir schon um 13 Uhr in Bagan an. Den Rest des Tages schauten wir, wie wir die Besichtigung für den nächsten Tag organisieren können. Wir entschieden uns für E-Bikes,  Variante China. Die Tour starteten wir nicht allzu früh. Aber es war sehr eindrücklich. Wir hatten uns nicht zuviel vorgestellt. Überall ragten verschieden geformte Stupas aus der Ebene. Zig Klöster und Pagoden konnten besichtigt werden. Wir entschieden uns für die Größten, den auch so waren wir am Abend total müde. In unserem Hotel buchten wir noch die Weiterfahrt zum nächsten Highlight,  zum Inle See, genauer gesagt nach Nyaungshwe. Morgen geht es weiter…
image

Ein Gedanke zu „Bagan“

  1. Nicht nachlassen mit schreiben Jungs…Gibt es ausser Predigen auch weitere Nachtaktivitäten??? Warte weiterhin auf Schnee. Davos war super, sonst üble Sache….Euch weiterhin viel Spass beim Exploren. Gruass Rog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.